bayern-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

Anlegerschutzanwalt hofft auf Erfolg der Expansion

Markus Fürst und Gerhard Schaller planen mit SENSUS/DERIVEST nicht nur italienisch

Montag, 25 September 2017 18:07
Gerhard Schaller und Markus Fürst bereiten für SENSUS Vermögen scheinbar eine europaweite Expansion, auch ins Vereinigte Königreich vor Gerhard Schaller und Markus Fürst bereiten für SENSUS Vermögen scheinbar eine europaweite Expansion, auch ins Vereinigte Königreich vor Quelle: BAYERN DEPESCHE

London - Eigentlich verfolgten wir die neuerlichen Spuren der beiden Marktredwitzer Finanzdienstleister Gerhard Schaller und Markus Fürst nach Italien. Die beiden Manager der SENSUS Vermögen und der DERIVEST sollen mittels einer zu gründenden SENSUS S.r.l. in einem Crossover-Geschäft die so genannten "Gelato-Immobilien" in Oberitalien übernommen haben (https://www.bayern-depesche.de/wirtschaft/gerhard-schaller-eröffnet-sensus-vermögen-italien-geschäft-oder-für-derivest.html). Aber das war offenbar nur die eine Expansionsachse für die zuletzt nur scheinbar stagnierende SENSUS. Der Drang von Schaller und Fürst soll weit größer auch ins Vereinigte Königreich reichen.

Im Land des Brexit kommen die Avancen der beiden Deutschen nicht ungelegen. Anders als in Italien lassen sich aber noch keine geschäftlichen Strukturen erkennen. Es sei möglich, erklärte heute gegenüber BAYERN DEPESCHE ein Rechtsanwalt, der Investoren der SENSUS berät, "dass Gerhard Schaller und Markus Fürst in England nur zusätzliche Geldgeber suchen". Expansion und Altlasten ließen kaum einen anderen Schluss zu. Der Anwalt freut sich aber für SENSUS und seine eigenen Mandanten, dass es wieder voran gehe. Zeitweise hätte man zu SENSUS und DERIVEST einen unguten Eindruck gehabt. Das werde nun wieder besser. Aber noch müssten Schaller und Fürst auch beweisen, dass die SENSUS Expansionen dauerhaft fruchtbar sein können - vor allem für viele SENSUS/DERIVEST Geldgeber.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten