bayern-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

Mehr Fluggäste von Januar bis September 2016

Im ersten Dreivierteljahr 2016 zählten bayerische Hauptflughäfen 35,5 Millionen Passagiere

Mittwoch, 07 Dezember 2016 17:59
Im ersten Dreivierteljahr 2016 zählten bayerische Hauptflughäfen 35,5 Millionen Passagiere Bildquelle: PIXABAY.COM

Fürth - Die bayerischen Flughäfen München, Nürnberg und Memmingen zählten von Januar bis September 2016 insgesamt 35,5 Millionen Passagiere im gewerblichen Luftverkehr einschließlich des Durchgangsverkehrs. Das teilte das Bayerische Landesamt für Statistik mit Bezugnahme auf Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes mit.

Im ersten Dreivierteljahr 2016 starteten beziehungsweise landeten insgesamt 329.086 Flugzeuge auf den drei bayerischen Hauptverkehrsflughäfen München, Nürnberg und Memmingen. Das entspricht einer Steigerung um 2,7 Prozent gegenüber 2015. Das Fracht- und Postaufkommen stieg an diesen Flughäfen um 5,1 Prozent auf 282.035 Tonnen.

An Bayerns größtem Flughafen München nahm die Zahl der Fluggäste von Januar bis September um 2,9 Prozent auf 32,2 Millionen zu. München registrierte dabei 290.494 Starts und Landungen, was einem Plus von 3,6 Prozent entspricht. Über drei Viertel der Ein- und Aussteigenden kamen aus dem Ausland oder flogen ins Ausland. Das Fracht- und Postaufkommen erhöhte sich um 5,3 Prozent auf 276.947 Tonnen.

Am Flughafen Nürnberg sank die Zahl der Starts und Landungen hingegen um 0,8 Prozent auf 31.372. Die Passagierzahlen verringerten sich um 0,6 Prozent auf 2,61 Millionen. 68,7 Prozent der Fluggäste in Nürnberg waren Auslandspassagiere. Das Fracht- und Postaufkommen fiel um 1,9 Prozent auf knapp 5.100 Tonnen.

Von den 740.000 Passagieren in Memmingen waren 99,9 Prozent Auslandsreisende. Memmingen meldete insgesamt 7.220 Starts und Landungen und damit 5,7 Prozent weniger als im ersten Dreivierteljahr 2015.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten