bayern-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

Strategische Partnerschaft mit der Lufthansa

Etihad wechselt die Terminals in Frankfurt und München

Mittwoch, 29 März 2017 20:52
Ein Airbus A380-800 der Etihad Airways Ein Airbus A380-800 der Etihad Airways Quelle: wikimedia.org | Richard Vandervord | CC-BY-SA 4.0

Frankfurt am Main/München – Aufgrund des Ausbaus der strategischen Partnerschaft von Etihad Airways mit der Lufthansa (www.hessen-dep...tion-aus.html) sind die Abfertigung und die Lounges der Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate am Flughafen Frankfurt und am Flughafen München in ein anderes Terminal verlegt worden.

In Frankfurt wird der Check-in von Etihad seit dem 26. März 2017 in Terminal 1 B durchgeführt. Einchecken kann man weiterhin drei Stunden vor Abflug für EY2 und vier Stunden vor Abflug für EY8. Der Check-in schließt 60 Minuten vor Abflug für Gäste der Economy Class und 45 Minuten vor Abflug für Gäste der First und Business Class. In München wird der Check-in von Etihad ab dem 1. Juni 2017 in Terminal 2 durchgeführt.

Sowohl in Frankfurt als auch in München ändert sich zu den oben genannten Daten auch die Lounge für Gäste der First und Business Class sowie für Etihad-Guest-Mitglieder. Passagiere können folgende Lounges in den jeweiligen Terminals nutzen: Lufthansa Senator Lounge für die First-Class-Gäste sowie für Etihad-Guest- und EAP-Platinum-Card-Inhaber. Lufthansa Business Lounge für die Business-Class-Gäste sowie für Etihad-Guest- und EAP-Gold-Card-Inhaber.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten