bayern-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

Eröffnung eines Luxushotels in Washington D.C. im September

Donald Trump baut mitten im US-Wahlkampf sein Hotel-Imperium aus

Mittwoch, 06 Juli 2016 16:31
Trump und seine dritte Ehefrau Melania bei einem Wahlkampfauftritt 2016 Trump und seine dritte Ehefrau Melania bei einem Wahlkampfauftritt 2016 Quelle: de.wikipedia.org | Marc Nozell from Merrimack, New Hampshire, USA - 20160208-DSC08078 | CC BY 2.0

New York – Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat und Immobilientycoon Donald Trump ist mitten im laufenden Vorwahlkampf dabei, sein Hotel-Imperium auszubauen. Wie verschiedene amerikanische Medien berichten, wird für Mitte September die Eröffnung eines neuen Super-Hotels von Tramp in der US-Hauptstadt Washington erwartet. Die Nobelherberge mit 270 Zimmern und Suiten, die in einem historischen Postgebäude untergebracht ist, liegt unweit des Weißen Hauses und könnte, wie das Branchenportal „Tophotelprojects“ munkelt, bei einem Erfolg Trumps zu einem „heimlichen Regierungsgebäude“ werden.

Auch andere Luxushotels der Trump Hotel Collection auf der ganzen Welt öffnen demnächst ihre Pforten: Trump International Hotel & Tower – Vancouver/Kanada – 147 Zimmer – Eröffnung: Juli 2016; Trump Hotel – Rio de Janeiro/Brasilien – 171 Zimmer – Eröffnung: August 2016; Trump International Hotel & Tower – Baku/Aserbaidschan – 189 Zimmer – Eröffnung: Anfang 2017; Trump Resort and Residences – Bali/Indonesien – 500 Zimmer – Eröffnung: Herbst 2018; Trump Hotel Collection Lido – West Java/Indonesien – 200 Zimmer – Eröffnung: Ende 2019.

Donald Trump hat sein Immobilienimperium auf dem Unternehmen seines Vaters aufgebaut, der mit dem Bau von Mietskasernen in den New Yorker Stadtteilen Brooklyn, Queens und Staten Island zum Multimillionär geworden war. Viele Bau- und Hotellerieprojekte in diversen US-Städten und in anderen Ländern tragen heute seinen Namen.

Allein in seiner Heimatstadt New York City ließ Donald Trump neben dem Hauptsitz seines Unternehmens, dem Trump Tower, den Trump World Tower errichten und das Trump Building umbauen. Einen Trump International Hotel & Tower gibt es in Chicago, Las Vegas, New York, Honolulu und Toronto. Bis 2016 will der US-Baulöwe, dessen Vermögen von der Finanzzeitschrift „Forbes“ im Juni 2015 auf 4,1 Milliarden US-Dollar geschätzt wurde, die Zahl seiner Hotels von bisher neun auf zwölf erhöhen.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten