bayern-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

Werben für die schöne Heimat

Das obere Leutelstal ist eine Perle im Thüringer Wald

Samstag, 06 Juni 2020 22:13
Das obere Leutelstal ist eine Perle im Thüringer Wald Quelle: Jörg Löser

Ilmenau - Wir befinden uns mitten im Thüringer Wald nahe der Ortschaft Stützerbach, welche seit geraumer Zeit, aufgrund der Thüringer Gebietsreform, zu Ilmenau im Ilmkreis zählt.

Das obere Leutelstal ist ein Flächennaturdenkmal, das diese Anerkennung schon Anfang der 1980iger Jahre erhalten hat, also schon zu DDR-Zeiten, und auch noch heute besitzt. Ein Tal, was sich zu einer Wiesenlandschaft öffnet, umgeben von Fichten- und Buchenwäldern.

Im Bericht des Biosphärenreservates Vessertal integriert ins UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald (https://www.biosphaerenreservat-thueringerwald.de) wird das Flächennaturdenkmal Leutelstal, oberer Teil, für die Pflege ausgewählter Grünlandbereiche aufgeführt.

Flächennaturdenkmäler (FND) können insbesondere Biotope sein, die nach § 30 BNatSchG besonders geschützt oder Lebensraum besonders gefährdeter Tier- oder Pflanzenarten sind.
In der engen Verzahnung solcher Biotope kann ein besonderer Grund zur Unterschutzstellung bestehen.

Im oberen Leutelstal bestand diese Verbindung zwischen schützender Tier- und Pflanzenwelt.

Ziel unserer Arbeit soll es sein, das FND oberes Leutelstal zu begleiten und die dort ansässige Pflanzen- und Tierwelt zu analysieren.
Bei der Tierwelt beschränken wir uns zunächst auf die Insekten und da in erste Line auf die Schmetterlingswelt.

Je nach Beginn der Schneeschmelze beginnt unser Tal ab Mitte April zu grünen.
Wir befinden uns auf ca. 600 m Höhe eingegrenzt von Bergen mitten im Thüringer Wald. Und damit erklärt sich, warum erst ab Mitte April das grüne Leben erwacht.

 

Hinweis: www.fdoberesleutelstal.com

Letzte Änderung am Sonntag, 07 Juni 2020 00:25
Artikel bewerten
(12 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten