bayern-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

Monatliche Gehaltszahlungen liegen durchschnittlich bei 3.878 Euro

Bruttoverdienste der Vollzeitbeschäftigten in Bayern um 2,0 Prozent gestiegen

Montag, 19 Juni 2017 21:40

München - Nach Berechnungen des Bayerischen Landesamtes für Statistik verdienten vollzeitbeschäftigte bayerische Arbeitnehmer im ersten Quartal 2017 monatlich durchschnittlich 3.878 Euro. Der Index der Bruttomonatsverdienste (ohne Sonderzahlungen) von Vollzeitbeschäftigten stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,0 Prozent.

Zwischen den einzelnen Wirtschaftsbereichen bestanden teilweise deutliche Verdienstunterschiede. So erwirtschafteten Vollzeitbeschäftigte im Finanz- und Versicherungssektor durchschnittlich 5.140 Euro im Monat, wohingegen der Bruttoverdienst im Gastgewerbe bei nur 2.391 Euro lag.  

In dem für Bayern wichtigen verarbeitenden Gewerbe fielen die Bruttomonatsverdienste mit 4.224 Euro überdurchschnittlich hoch aus. Hierunter fällt auch der Wirtschaftszweig „Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen“, in dem Vollzeitbeschäftigte im ersten Quartal 2017 durchschnittlich auf 5.005 Euro brutto pro Monat kamen. 

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, betrug die durchschnittliche Wochenarbeitszeit bayerischer Vollzeitbeschäftigter 38,9 Stunden.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten