Diese Seite drucken
Freigegeben in Wirtschaft

Ergebnisse der jüngsten Jahreserhebung für 2014 vorgestellt

Bayerisches Gastgewerbe zählt 39.000 Unternehmen und 415.000 Beschäftigte

Mittwoch, 25 Mai 2016 13:08
Bayerisches Gastgewerbe zählt 39.000 Unternehmen und 415.000 Beschäftigte Bildquelle: PIXABAY.COM

München - Nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Statistik waren Ende 2014 gut 39.000 Unternehmen im bayerischen Gastgewerbe tätig. Sie beschäftigten fast 415.000 Menschen und erzielten einen Gesamtumsatz von 15,6 Milliarden Euro.

Nach den hochgerechneten Ergebnissen der jüngsten Jahresstatistik im Gastgewerbe waren etwa 237.000 dieser Beschäftigten Frauen (57 Prozent) und gut 220.000 Personen teilzeitbeschäftigt (53 Prozent). 

28 Prozent der Unternehmen sowie knapp ein Drittel der Beschäftigten im bayerischen Gastgewerbe waren 2014 in der Beherbergung tätig – dazu zählen Hotels, Gasthöfe, Pensionen, Ferienunterkünfte und Campingplätze –, und 72 Prozent der Unternehmen sowie gut zwei Drittel der Beschäftigten arbeiteten in der eigentlichen Gastronomie.Von den Beschäftigten im Bereich Beherbergung waren 65 Prozent Frauen und 45 Prozent Teilzeitbeschäftigte. Im Bereich der Gastronomie lag der Frauenanteil bei 54 Prozent und der Anteil der Teilzeitbeschäftigten bei 57 Prozent.

Die Unternehmen erzielten im Jahr 2014 einen Umsatz von knapp 15,6 Milliarden Euro. Davon erwirtschafteten die 11.000 Beherbergungsbetriebe 6,5 Milliarden Euro und die 28.000 Unternehmen der Gastronomie zusammen 9,1 Milliarden Euro. Die Summe der von ihnen getätigten Bruttoinvestitionen hatte einen Gesamtwert von 893 Millionen Euro.

Die im bayerischen Gastgewerbe gezahlten Bruttoentgelte bezifferten sich im Jahr 2014 auf 3,8 Milliarden Euro.

Artikel bewerten
(12 Stimmen)
Schlagwörter:

Ähnliche Artikel

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten