Diese Seite drucken
Freigegeben in Wirtschaft

Preissteigerungen sowohl bei Roh- als auch bei Ausbauarbeiten

Baupreise in Bayern im Vorjahresvergleich um 2,4 Prozent gestiegen

Montag, 19 Dezember 2016 20:48
Baupreise in Bayern im Vorjahresvergleich um 2,4 Prozent gestiegen Bildquelle: PIXABAY.COM

München - Gemessen am Preisindex für den Neubau von Wohngebäuden sind die Baupreise in Bayern im Zeitraum von November 2015 bis November 2016 um 2,4 Prozent gestiegen. Das teilte dieser Tage das Bayerische Landesamt für Statistik mit.

Im Bereich der Rohbauarbeiten stiegen die Preise im Vorjahresvergleich um 2,4 Prozent. Dabei war die Preisentwicklung der einzelnen Bauarbeiten teilweise unterschiedlich. Überdurchschnittlich erhöhten sich die Preise für Erdarbeiten (plus 4,7 Prozent) sowie Gerüstarbeiten (plus 3,5 Prozent), während die Preise für Verbauarbeiten nur um 1,1 Prozent stiegen.

Bei den Ausbauarbeiten erhöhten sich die Preise gegenüber November 2015 um 2,3 Prozent. Die höchsten Zuwachsraten waren binnen Jahresfrist bei Dämm- und Brandschutzarbeiten (plus 3,9 Prozent) sowie bei Estricharbeiten (plus 3,8 Prozent) zu verzeichnen.

Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Schlagwörter:

Ähnliche Artikel

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten