bayern-depesche.de

Abensberg - Beim Spatenstich für 13 Wohnungen in Abensberg teilte Baustaatssekretär Gerhard Eck (CSU) mit, dass der Freistaat in der niederbayerischen Gemeinde drei Millionen Euro in die staatliche Wohnanlage investieren wird. „Kein anderes Bundesland engagiert sich auf diese Weise, indem es selbst Wohnraum für Flüchtlinge und Einheimische mit niedrigem Einkommen errichtet und anschließend auch verwaltet“, erklärte Eck. Gemeinsam mit Rainer Haselbeck, dem Regierungspräsidenten von Niederbayern, und Bürgermeister Uwe Brandl feierte Eck am Montag den Baustart des Projektes.

München - Mit der jetzt erschienenen Broschüre „Wohnraum fördern in Bayern“ will das bayerische Innenministerium über verschiedene Fördermöglichkeiten für Wohnungssuchende informieren. Das breit gefächerte Angebot der Wohnraumförderung richtet sich vor allem an junge Familien, ältere Menschen und Studierende, die in bayerischen Ballungsräumen größte Schwierigkeiten haben, mit einem niedrigeren Einkommen eine angemessene Wohnung zu finden.