bayern-depesche.de

München - Nach Berechnungen des Bayerischen Landesamtes für Statistik verdienten vollzeitbeschäftigte bayerische Arbeitnehmer im ersten Quartal 2017 monatlich durchschnittlich 3.878 Euro. Der Index der Bruttomonatsverdienste (ohne Sonderzahlungen) von Vollzeitbeschäftigten stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,0 Prozent.

Wiesbaden – Rund 3,3 Millionen Unternehmen in Deutschland machten 2015 einen Umsatz von fast sechs Billionen Euro. Dies teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden unter Verweis auf die Umsatzsteuer-Voranmeldungen mit, die bei den Finanzbehörden eingegangen waren. Demnach stieg der Wert der Lieferungen und Leistungen gegenüber 2014 um 2,0% an. Die Zahl der Steuerpflichtigen stieg im Vorjahresvergleich um 0,5%. Die aus den angemeldeten Umsätzen resultierenden Umsatzsteuer-Vorauszahlungen summierten sich 2015 auf 159 Milliarden Euro, was einem Plus von 2,4% entspricht.