bayern-depesche.de

Würzburg - In Anwesenheit von Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann (CSU) hat der unterfränkische Polizeipräsident Gerhard Kallert feierlich das neue Dienstgebäude der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt eingeweiht. Damit ist die Generalsanierung und Erweiterung der größten Polizeiinspektion Bayerns nach rund viereinhalb Jahren Bauzeit abgeschlossen. Mehr als 300 Polizisten stehen im Alt- und Neubau auf einer Fläche von 4.350 Quadratmetern hochmoderne Dienst- und Büroräume zur Verfügung. Die aufwendige Sanierung und der Erweiterungsbau haben den Freistaat Bayern rund 21 Millionen Euro gekostet.

München - Wie Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä am Donnerstag mitteilte, haben die 6.000 Polizisten seines Dienstbereiches im letzten Jahr ungefähr 500.000 Überstunden geleistet. Andrä begründet das mit den außergewöhnlichen Sicherheitsmaßnahmen vor und während des G7-Gipfels in Bayern und den vielen Asylbewerbern, die im letzten Jahr in München ankamen. Im Jahr 2016 werde die Terrorabwehr eine noch größere Herausforderung als im vergangenen Jahr sein, so Andrä. Der Polizeipräsident hält München trotz der hohen Anforderungen für die sicherste Millionenstadt Deutschlands.

München - Wie Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä am Mittwoch bekanntgab, werden die allgemeinen Sicherheitsvorkehrungen in der bayerischen Landeshauptstadt nach den islamistischen Terroranschlägen in Paris verschärft. Die Polizei werde auf den Straßen mehr Präsenz zeigen und insbesondere die örtliche Islamisten-Szene intensiver beobachten. Die BAYERN DEPESCHE hatte mehrfach darüber berichtet, dass Münchner Salafisten immer häufiger Koran-Verteilungen organisieren und wachsenden Zulauf bei Jugendlichen verzeichnen. Am Hauptbahnhof läuft nun schwerbewaffnete Bundespolizei Streife und auch in den U- und S-Bahnhöfen Münchens sind Polizisten in Uniform allgegenwärtig.