bayern-depesche.de

München - Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur hat der bayerische Landesvorstand der AfD massive Kritik am Hamburger AfD-Fraktionsvorsitzenden Jörn Kruse geübt und dessen Rücktritt gefordert. Kruse hatte in einem Interview das neue Grundsatzprogramm der Partei teilweise sehr negativ bewertet und insbesondere die familienpolitischen Aussagen als „vorgestrig“ und „unsäglich“ bezeichnet.

München - Vor Kurzem berichtete das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), dass ihm ein 45-seitiger Entwurf zum AfD-Grundsatzprogramm aus niederbayerischen AfD-Kreisen vorliege. In ihm werde gefordert, den „Bau und Betrieb von Moscheen“ zu untersagen, weil Moscheen „nicht nur dem gemeinsamen Gebet, sondern auch der Verbreitung der auf die Beseitigung unserer Rechtsordnung gerichteten islamischen Lehre“ dienten.

 

München/Wien - Mitte Februar trat der FPÖ-Vorsitzende Heinz-Christian Strache als Hauptredner bei einer AfD-Veranstaltung im Düsseldorfer Congress Center auf und wurde von den rund 1.000 Teilnehmern regelrecht gefeiert. Auf dem Kongress unter dem Motto „Europäische Visionen – Visionen für Europa“ rechneten er und AfD-Chefin Frauke Petry scharf mit der Asylpolitik Angela Merkels ab.

Seite 9 von 9