bayern-depesche.de

Fürth - Die bayerischen Flughäfen München, Nürnberg und Memmingen zählten von Januar bis September 2016 insgesamt 35,5 Millionen Passagiere im gewerblichen Luftverkehr einschließlich des Durchgangsverkehrs. Das teilte das Bayerische Landesamt für Statistik mit Bezugnahme auf Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes mit.

Wiesbaden – Im Gegensatz zur anhaltenden Passagierflaute an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt am Main (http://www.hessen-depesche.de/wirtschaft/fraport-ag-verkehrszahlen-für-frankfurt-durch-anhaltende-reisezurückhaltung-geprägt.html) ist die Zahl der Flugreisenden, die an allen deutschen Flughäfen abgehoben sind, im ersten Halbjahr 2016 um 1,5 Millionen (3,0%) auf 51,8 Millionen gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag weiter mitteilte, nahm das Passagieraufkommen ins Ausland in den ersten sechs Monaten des Jahres um 2,9 % auf 40,2 Millionen zu, die Zahl der Inlandspassagiere erhöhte sich um 3,4 % auf 11,6 Millionen. Vergleichsgröße ist das erste Quartal des Jahres 2015.