bayern-depesche.de

Berlin - Zu den aktuell im Rahmen der „Bundes-Notbremse“ geltenden Ausgangssperren äußert sich Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) auf seiner Facebook-Seite wie folgt: „Es sieht schlecht für den Gesundheitsexperten Karl Lauterbach und seine Kollegen aus den Bundestagsfraktionen von Union und SPD aus: Die Oxford-Studie, mit der die nächtlichen Ausgangssperren in der sogenannten "Notbremse" begründet wurden, lässt sich nicht auf Deutschland übertragen - sagt einer der Studienautoren.