bayern-depesche.de

Bayreuth - Die Regierung von Oberfranken hat für die Zeit vom 20. bis zum 23. Juni 2017 die Luftbeobachtung des gesamten Regierungsbezirks als Maßnahme der vorbeugenden Waldbrandbekämpfung angeordnet. Aufgrund der weiterhin vorhergesagten heißen Temperaturen und der zunehmenden Trockenheit besteht in großen Teilen Oberfrankens eine hohe Waldbrandgefahr.

Marktredwitz - Vom 19. bis zum 21. Mai fanden im oberfränkischen Marktredwitz der Egerlandtag 2017 und das 47. Bundestreffen der Egerland-Jugend (EJ) statt, nachdem beide Veranstaltungen erstmals 2015 zusammengelegt worden waren. Das Treffen stand in diesem Jahr unter dem Motto „70 Jahre nach der Vertreibung – Jugendarbeit heute“, um die Erinnerung an die reiche Kultur und Geschichte der Egerländer auch für die Nachkommen der Heimatvertriebenen wachzuhalten.

München - Die Zahl der Gästeankünfte in den bayerischen Beherbergungsbetrieben nahm in den ersten drei Monaten 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,3 Prozent auf 6,9 Millionen zu, während die Zahl der Übernachtungen um 1,7 Prozent auf 17,5 Millionen abnahm. Das teilte das Bayerische Landesamt für Statistik nach den vorläufigen Ergebnissen der Monatserhebung im Tourismus mit.

Oberkotzau - Die Grund- und Mittelschule in Oberkotzau bekommt nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ mit Gerd Kögler ein AfD-Mitglied als neuen Rektor. So weit, so unspektakulär. Pikant ist die Berufung des AfD-Funktionärs durch die oberfränkische Bezirksregierung nur deshalb, weil es sich um eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ handelt.

München - Bayerns Fremdenverkehr ist so erfolgreich wie nie zuvor. Das zeigen neue Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik. Nach den vorläufigen Ergebnissen der touristischen Monatserhebung stieg die Zahl der Gästeankünfte in den bayerischen Beherbergungsbetrieben im letzten Jahr gegenüber dem Vorjahr um 3,5 Prozent auf rund 35,4 Millionen. Auch die Zahl der Übernachtungen nahm 2016 gegenüber dem Vorjahr um 3,1 Prozent auf 90,8 Millionen zu. Gästeankünfte und Übernachtungen erreichten damit neue Höchststände. 

München - Die Zahl der Immobilien, die aufgegeben werden und dem Freistaat Bayern als Staatserbschaft zufallen, steigt rasant an. Das hat eine Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Adelt beim bayerischen Finanzministerium ergeben. Konnte der Freistaat im Jahr 2013 noch 4.363 Nachlassimmobilien sein Eigen nennen, waren es 2015 bereits 5.677. Somit fielen dem Bundesland im Zeitraum von 2006 bis 2015 fast 5.700 solcher Gebäude zu.

München - Nachdem das Bundesinnenministerium die Vereinigung „Die wahre Religion“ (DWR) alias „LIES! Stiftung“ einschließlich mehrerer Teilorganisationen verboten hat, durchsuchten die Sicherheitskräfte auch in Bayern zahlreiche Objekte der Organisation. Diese macht seit Jahren durch deutschlandweite Koran-Verteilaktionen auf städtischen Plätzen und in Fußgängerzonen auf sich aufmerksam, ohne dass Politiker und Sicherheitsbehörden bisher eingeschritten wären.

Seite 1 von 3