bayern-depesche.de

Nürnberg - „Nur wer weiß, wo er herkommt, weiß, wer er ist.“ Mit dieser herkunftsbewussten Aussage wirbt die Tucher Bräu GmbH & Co. KG im Internet für ihre fast 350 Jahre alte Nürnberger Bierkultur. Wer aus seiner nationalen Herkunft jedoch politische Forderungen ableitet, scheint bei dem fränkischen Bierbrauer nicht wohlgelitten zu sein. Tucher Bräu-Geschäftsführer Fred Höfler will sein Bier fortan nicht mehr an „rechtsextreme Gäste“ ausschenken und für diese Boykott-Aktion mehr als 600 Pächter gewinnen.