bayern-depesche.de

München – Die Idee des Internationalen Frauentages stammt von der Kommunistin Clara Zetkin (1858–1933) und fand erstmals am 19. März 1911 statt. Zehn Jahre später entschied die Zweite Internationale Konferenz kommunistischer Frauen in Moskau, dass der Frauentag immer am 8. März zu begehen sei. So ist es noch heute. Längst feiern aber auch bürgerliche Parteien den Tag, um die Forderung nach weiblicher Gleichberechtigung und Chancengleichheit zu unterstreichen. Am diesjährigen Weltfrauentag machte die FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag bei Facebook klar, was sie sich wünscht: „Jedes Mädchen muss seine Ziele erreichen können! Daher setzen wir uns jeden Tag dafür ein, dass wirklich jede Frau sich verwirklichen und entfalten kann – egal wo und egal wie.“

München - Am letzten Sonntagabend gegen 22.30 Uhr wurden eine 45-jährige Frau und ihr 16-jähriger Sohn am Münchner Goetheplatz Opfer eines brutalen Überfalls. Als sich beide im Zwischengeschoss des dortigen U-Bahnhofs aufhielten, gingen zwei Männer an ihnen vorbei und suchten sofort Streit. Die Frau und ihr Sohn wurden angepöbelt und beleidigt.

München - Ab dem 1. Januar 2017 können mehr bayerische Mütter und Väter vom Landeserziehungsgeld profitieren, da der Freistaat die Einkommensgrenzen für Eltern anhebt. Bayerns Familienministerin Emilia Müller (CSU) sagte zur Bedeutung dieser Sozialleistung: „Wir unterstützen Eltern in einer Phase, in der das Familieneinkommen am geringsten und der wirtschaftliche Bedarf am höchsten ist. Das Landeserziehungsgeld hilft dabei vor allem Familien mit mehreren Kindern und Alleinerziehenden.“

Augsburg - Das Landgericht Augsburg hat eine Mutter wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchten Totschlags zu sieben Jahren Haft verurteilt und ist damit noch über das von der Staatsanwaltschaft geforderte Strafmaß hinausgegangen. Nach Überzeugung des Gerichts hat die Angeklagte eines ihrer Kinder so schwer unterernährt, dass es im Mai 2015 wegen Lebensgefahr ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Ärzte kämpften wochenlang um das Leben des Babys.