bayern-depesche.de

München - Nach den Vorstellungen von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) soll Deutschland dem Beispiel Frankreichs folgen und das Tragen eines muslimischen Vollschleiers in der Öffentlichkeit untersagen. Aigner hatte vor wenigen Tagen gesagt: „Es passt nicht in unsere Kultur, sich zu verbergen – und es widerspricht unserer Vorstellung von einer Gleichstellung der Frau.“ Ein entsprechendes Gesetz solle schnell vom Bundestag verabschiedet werden. Nach den Vorstellungen der stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidentin soll das Verbot von Burkas oder Nikabs für alle Frauen gelten, egal, warum und für welchen Zeitraum sie sich in Deutschland aufhalten.

Donnerstag, 22 Oktober 2015 23:47

Viel Zulauf für die bayerische Salafisten-Szene

in Medien

München - Innerhalb der letzten fünf Jahre ist die Zahl der Salafisten in Bayern von 130 auf 600 gestiegen. Das sagte nun Dominik Irani vom bayerischen Landeskriminalamt bei einer Expertenanhörung im Innenausschuss des Bayerischen Landtages. Laut Irani gewinne das Internet für die salafistische Szene immer mehr Bedeutung als Propagandainstrument und Radikalisierungsverstärker. Ali Oumghar vom bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz sagte, dass Internet wirke als „Brandbeschleuniger“ für anfällige muslimische Jugendliche.