bayern-depesche.de

München - Laut einer Mitteilung des Kommunalreferats der Stadt München an den Bezirksausschuss Haidhausen darf die AfD auch weiterhin Gaststätten anmieten, die der Stadt gehören. Ein grundsätzliches Veranstaltungsverbot sei rechtlich unmöglich. „Aus verfassungsrechtlichen Gründen ist die Landeshauptstadt München verpflichtet, Parteien einen gleichberechtigten Zugang zu den in ihrem Eigentum stehenden Gebäuden zu gewähren“, teilte das Kommunalreferat mit. Nur das Bundesverfassungsgericht könne einer Partei das schützende Parteienprivileg entziehen.

München - Der Sozialausschuss der Stadt München hat jüngst beschlossen, für schwule, lesbische, bi- und transsexuelle Asylbewerber besondere Schutzräume bereitzustellen und ihre sozialpädagogische Betreuung zu intensivieren. Zudem sollen die Kapazitäten zur Unterbringung von geflüchteten Frauen weiter ausgebaut werden.

München - Aufatmen für Katzenliebhaber: Bayerns Gemeinden und Städte planen derzeit keine Einführung einer Katzensteuer. Die von der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ kürzlich ausgelöste Debatte um eine Besteuerung von Katzen fällt bei den Kommunalpolitikern nicht auf fruchtbaren Boden.

München - Drei junge Männer im Alter von 17 und 19 Jahren gingen am letzten Freitag gegen 20.35 Uhr an der Münchner Isar spazieren. Kurz vor der Thalkirchner Brücke wurden sie von etwa 20 Jugendlichen umzingelt und mit einer Kette sowie einem Messer attackiert. Während des Angriffs, bei dem die 17 und 19 Jahre alten Opfer zu Boden gingen, stahlen die Täter die Mobiltelefone sowie das Bargeld der jungen Männer. Im Anschluss flüchtete die Gruppe in unbekannte Richtung, wie die Polizei mitteilte.

München/Fürth – Die Deutsche Finance Foundation, die Stiftung des Münchner Fondsspezialisten DF Deutsche Finance Group, übergab dem Hospizverein Fürth e.V. anlässlich seiner neuen Büroeröffnung kürzlich eine Spende von 2.000 Euro. Der Fürther Hospizverein (Leitmotto: „Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“) betreibt vier Apartments, die nach hospizlich-palliativmedizinischen Kriterien geführt und von Palliativ-Care-Fachpersonal betreut werden.

München - Im Februar 2016 hatte die Freie-Wähler-Fraktion einen Antrag mit dem Titel „Volksbefragung zu Freihandelsabkommen – Keine Zustimmung Bayerns im Bundesrat zu TTIP, CETA und TISA ohne Zustimmung der bayerischen Bevölkerung“ in den Bayerischen Landtag eingebracht, der aber mehrheitlich abgelehnt wurde. In der Antragsbegründung hieß es: „Befürchtet werden unter anderem eine Aufweichung unserer Standards in den Bereichen Umwelt, Soziales, Verbraucherschutz, Kultur, Bildung, Gesundheit und Datenschutz, aber auch ein neuer Liberalisierungsdruck im Bereich öffentlicher Dienstleistungen wie der Trinkwasserversorgung.“

München – Als international agierender Investmentmanager spezialisiert sich die DF Deutsche Finance Group auf institutionelle Investments in den Bereichen Immobilien, Private Equity Real Estate und Infrastruktur, die sich weitgehend unabhängig von den aktuellen Veränderungen an den Börsen oder Zinsmärkten entwickeln. Warum diese Strategie so erfolgreich ist und zweistellige Zuwachsraten verspricht, hat nun Symon Hardy Godl, Geschäftsführer der DF Deutsche Finance Asset Management GmbH, der neuen Asset-Management-Gesellschaft unter dem DF-Dach, gegenüber der Zeitschrift „finanzwelt“ erläutert.

Seite 8 von 22