bayern-depesche.de

München - Stadtverwaltung, Wirte und Schausteller ziehen eine ernüchternde Bilanz: Das 183. Münchner Oktoberfest haben nur 5,6 Millionen Menschen besucht und damit noch einmal 300.000 weniger als im Vorjahr. Mit 5,6 Millionen Wiesn-Gästen wurde 2016 die niedrigste Besucherzahl seit 15 Jahren verzeichnet. Nur im Jahr 2001 waren mit 5,5 Millionen Besuchern noch weniger Menschen auf das Oktoberfest gekommen.

München – Nur etwas weniger als die rund drei Millionen Besucher des letzten Jahres zählte Münchens zweiter Bürgermeister und Wiesn-Chef Josef Schmid (CSU) zur Halbzeit des Oktoberfests am vergangenen Sonntag. Damit fiel das Minus geringer aus, als man es noch nach dem verregneten ersten Wiesen-Wochenende befürchtet hatte.

München - Entgegen dem bundesweiten Trend war die Zahl der Verkehrstoten in Bayern in den letzten zwei Jahren rückläufig. „Wir wollen die Zahl der Verkehrstoten in Bayern weiter minimieren“, bekräftigte Bayerns Verkehrsstaatssekretär Gerhard Eck (CSU) auf dem Forum „Gebaute Straßenverkehrssicherheit“ in München. Die „gebaute Verkehrssicherheit“ an Bundesfern- und Staatsstraßen sei eine der tragenden Säulen des Verkehrssicherheitsprogramms 2020 „Bayern mobil – sicher ans Ziel“. Eck sagte: „Bis 2020 sind dafür insgesamt 440 Millionen Euro an Bundes- und Landesmitteln vorgesehen.“

Seite 13 von 22