bayern-depesche.de

Nürnberg - Der 20-jährige afghanische Asylbewerber, den die Polizei am Mittwoch unter krawallartigen Protesten von Schülern und Linksautonomen aus einer Nürnberger Berufsschule holte, hat im Falle seiner Abschiebung mit einem Anschlag auf Deutsche gedroht. Polizeisprecher Michael Petzold bestätigte laut der Zeitung „Die Welt“, dass der Afghane nach seiner Festnahme sagte: „In einem Monat bin ich eh wieder hier und bringe Deutsche um.“

München - Am Samstagabend verließ eine Gruppe junger Leute in München-Obergiesing die Trambahn der Linie 25, nachdem sie dem Zugführer wegen lautstarken Verhaltens aufgefallen war. Massive Sachbeschädigungen bemerkte dieser aber erst, als er die Tram ins Depot fahren wollte. Die von der Polizei dem linksextremen Spektrum zugerechneten Personen hinterließen in der Bahn gesprühte Graffitis, angebrachte Aufkleber, zerkratzte Scheiben und verklebte Videokameras.