bayern-depesche.de

Nürnberg - Das Oberlandesgericht Nürnberg hat einem verurteilten Sexualmörder eine staatliche Entschädigung in Höhe von 6.800 Euro für die nachträgliche Unterbringung in der Sicherungsverwahrung zugesprochen. Der „Joggerinnen-Mörder“ von Kelheim forderte sogar eine Entschädigungssumme von 28.000 Euro.

Geiselhöring/Regensburg - Wie erst jetzt bekannt wurde, hat die Staatsanwaltschaft Regensburg vor wenigen Wochen gegen zwei Beschuldigte Anklage wegen Wahlfälschung, Urkundenfälschung und der Anstiftung zur Abgabe einer falschen eidesstattlichen Versicherung erhoben. Fünf weiteren Personen wird Beihilfe vorgeworfen.