bayern-depesche.de

München - Wie das Bayerische Landesamt für Statistik unlängst mitteilte, stieg der Anteil der erneuerbaren Energien an der bayerischen Stromerzeugung im Jahr 2014 auf den Rekordwert von 36,2 Prozent, während die Stromproduktion insgesamt rückläufig war. Die Stromerzeugung aus regenerativen Energien konnte im letzten Jahr um 0,9 Prozent auf 31.930 GWh (Gigawattstunden) zulegen, was 36,2 Prozent der Gesamtstromerzeugung im Freistaat entspricht. Hierzu trug vor allem die Photovoltaik mit einem Plus von 1.339 GWh auf 10.382 GWh bei. Mit diesem Wert von 11,8 Prozent leistet die Sonnenenergie nach der Kernenergie und Wasserkraft den drittgrößten Beitrag zur bayerischen Stromproduktion.

München - Die Strasser Capital GmbH hat den tschechischen Solarpark Hovorany-Sardice erfolgreich an eine tschechische Investorengruppe veräußert. Das Münchner Unternehmen hatte das Solarkraftwerk 2010 auf Basis der Finanzierung durch den Publikumsfonds MEPerformer Fonds I sowie der Raiffeisen Landesbank Niederösterreich-Wien errichtet.

Seite 2 von 2