bayern-depesche.de

München - Für die Freien Demokraten in Bayern nimmt der ländliche Raum und seine Entwicklung eine wichtige Rolle ein. Mehr als die Hälfte aller Bürger Bayerns wohnen auf dem Land. Meist werden jedoch vor allem städtische Probleme betrachtet, obwohl die Bedeutung von Mobilität, Mobilfunk- und Breitbandversorgung in ländlichen Gebieten ungleich höher ist.

München - Seit dem US-Wahlkampf sind sie in aller Munde: die sogenannten Social Bots. Dabei handelt es sich um Meinungsroboter, die in den sozialen Netzwerken ohne großen Aufwand politische Stimmungen und Sympathien verstärken. Die intelligentesten von ihnen können nicht bloß vorformulierte Nachrichten versenden, sondern auch eigenständig chatten. Diese Computerprogramme beeinflussen weitgehend selbständig Internet-Suchmaschinen, folgen Links, sammeln E-Mail-Adressen und wirken in den sozialen Medien als automatisierte Meinungsverstärker.

Mühldorf am Inn – Die Südostbayernbahn (SOB) hat im Rahmen ihrer Imagekampagne „I mog die SOB“ einen sechsmonatigen WLAN-Testbetrieb mit einem ihrer Züge gestartet. Ein Zug des Unternehmens der DB RegioNetz Verkehrs GmbH wurde mit den notwendigen technischen Komponenten ausgestattet, damit die Fahrgäste sowohl in der 1. als auch der 2. Klasse das Internet drahtlos nutzen können. Der Testzug soll im gesamten Streckennetz der SOB eingesetzt werden.

München – Der Münchner Franz-Josef-Strauß-Flughafen bietet als erster Airport weltweit im Internet einen neuen Service an: Ab sofort kann man sich digital durch den Flughafen im Erdinger Moos bewegen und bekommt dabei – dank 360-Grad-Fototechnik – wie bei Google Streetview einen Rundumblick geboten.

Ermöglicht wurde dies durch den Einsatz eines Hightech-Kamerawagens, mit dem Mitarbeiter des Flughafens über Monate in den öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereichen des Flughafens unterwegs waren. Dabei erfassten und digitalisierten sie fast 300.000 Quadratmeter im München Airport Center (MAC), in den beiden Terminals sowie im zum Terminal 2 gehörenden neuen Satellitengebäude.

Frankfurt am Main – Wer mit einem Android-Smartphone telefoniert, hat eingewilligt, dass die Metadaten aller seiner Gespräche aufgezeichnet und ausgewertet werden. Auf diesen Passus in der aktuellen Datenschutzerklärung des US-Internetunternehmens Google wies in dieser Woche die Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. (NIFIS) hin, die den Datenschutztext von Google gemeinsam mit dem Information Security Forum des Diplomatic Council analysiert hat.

Regensburg - 28.000 Erwachsene und 2.000 Jugendliche wurden von Mitarbeitern der Universität Regensburg drei Jahre lang zum Thema sexueller Missbrauch befragt. Jetzt hat die Universität die groß angelegte Missbrauchsstudie MIKADO (Missbrauch von Kindern: Aetiologie, Dunkelfeld, Opfer) abgeschlossen und die Ergebnisse am 17. September auch online veröffentlicht.