bayern-depesche.de

München - Die Zahl der Gästeankünfte in den bayerischen Beherbergungsbetrieben nahm in den ersten drei Monaten 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,3 Prozent auf 6,9 Millionen zu, während die Zahl der Übernachtungen um 1,7 Prozent auf 17,5 Millionen abnahm. Das teilte das Bayerische Landesamt für Statistik nach den vorläufigen Ergebnissen der Monatserhebung im Tourismus mit.

München - Bayerns Fremdenverkehr ist so erfolgreich wie nie zuvor. Das zeigen neue Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik. Nach den vorläufigen Ergebnissen der touristischen Monatserhebung stieg die Zahl der Gästeankünfte in den bayerischen Beherbergungsbetrieben im letzten Jahr gegenüber dem Vorjahr um 3,5 Prozent auf rund 35,4 Millionen. Auch die Zahl der Übernachtungen nahm 2016 gegenüber dem Vorjahr um 3,1 Prozent auf 90,8 Millionen zu. Gästeankünfte und Übernachtungen erreichten damit neue Höchststände.