bayern-depesche.de

Berchtesgaden - In seinem „Schwarzbuch 2016“ hat der Bund der Steuerzahler in Bayern zehn aufsehenerregende Beispiele staatlicher Steuergeldverschwendung aufgelistet, die aber nur „die Spitze des Eisbergs“ seien. Das neue Schwarzbuch zeigt laut Maria Ritch, der Vizepräsidentin des bayerischen Steuerzahlerbundes, „dass die Verschwendung von Steuergeldern an der Tagesordnung“ ist.

München - Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat die Entscheidung der EU-Kommission als „überzogen“ kritisiert, den US-Technologiekonzern Apple mit Sitz in Irland 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen zu lassen. Zwar seien „faire Steuerregeln“ nötig, aber mit diesem Vorgehen riskiere man einen „Handelskrieg“ mit den USA.