bayern-depesche.de

Washington - Für US-Präsident Donald Trump ist es klar, dass auch Russland früher oder später wieder an den Verhandlungstisch der G8 Runde gehört. Trump möchte, wie er sich schon im Vorjahr zum G7-Gipfel in Kanada äußerte, Russland wieder dabei haben.

München - Das Gezerre der Bildungspolitiker um eine acht- oder neunjährige Gymnasialzeit in Bayern geht weiter.

Im Sommer hatte die CSU-Staatsregierung angekündigt, dass künftig jedes bayerische Gymnasium selbst entscheiden solle, ob es die Schüler in acht oder neun Jahren zum Abitur führt oder alternativ beide Varianten anbietet.

München - Laut einer repräsentativen Umfrage des Münchner Umfrageinstituts RIM im Auftrag der SPD-Landtagsfraktion ist der Zuspruch für die verkürzte Gymnasialzeit von acht Jahren in Bayern weiter gesunken. Demnach befürworten nur noch sieben Prozent der Befragten das achtstufige Gymnasium (G8). 37 Prozent bevorzugen das neunstufige Gymnasium (G9), und 21 Prozent finden die Wahlmöglichkeit zwischen G8 und G9 am besten. Unter Befragten mit Abitur findet das G9-Modell mit 55 Prozent übrigens den meisten Anklang.

München - Im Rahmen eines Pilotversuchs der Staatsregierung können sich Schüler an 47 bayerischen Gymnasien für eine um ein Jahr verlängerte Mittelstufe entscheiden. Mit dem Projekt „Mittelstufe Plus“ haben sie de facto die Wahlmöglichkeit zwischen einer acht- und neunjährigen Gymnasialzeit. Bisher haben sich zwei Drittel der Schüler bzw. Eltern für die längere Schulzeit entschieden.