bayern-depesche.de

Steyr - Das alljährliche Festival in Steyr unter der bewährten Führung des künstlerischen Leiters Hape Schreiberhuber stand Ende des Jahres 2017 unter dem Motto „Chaos und Ordnung“ und bot damit einen idealen Rahmen für die Darbietung der international renommierten und durch ihre Musikvideos einem Millionenpublikum bekannten Pianistin Anastasia Huppmannzu den Komponisten Chopin und Liszt im Alten Theater Steyr. Die junge Vollblutmusikerin, die durch ihre Prägung durch berühmteste Professoren ihrer Heimat der russischen Klavierschule angehört, perfektionierte ihre Kenntnisse im Rahmen der Deutsch-Wiener Schule bei Lehrern wie Karl-Heinz Kämmerling und Paul Badura-Skoda. Im Anschluss konnte die nunmehr in Wien lebende Virtuosin Aufsehen erregende Erfolge mit vielen Spitzenplatzierungen bei internationalen Klavierwettbewerben erzielen. „Chaos und Ordnung“ prägte nicht nur das persönliche Verhältnis der Komponisten Chopin und Liszt, das in ihrer gemeinsamen Pariser Zeit neben Freundschaft und Zusammenarbeit durchaus auch von unterschiedlichen Ansichten, Neid und Eifersucht beherrscht war, sondern findet sich als zentrales Gestaltungselement auch in den von der Interpretin ausgewählten Werken beider Komponisten, die sich in an diesem Abend in blockhafter Anordnung gegenüberstanden.