bayern-depesche.de

Montag, 10 August 2015 17:41

Falschgeld-Alarm in Bayern

in Politik

München - In Bayern ist momentan wesentlich mehr Falschgeld im Umlauf als in den letzten Jahren. Alleine in den ersten sechs Monaten dieses Jahres sei die Zahl der sichergestellten „Blüten“ im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 um alarmierende 85 Prozent gestiegen. Das sagte nun Helmut Schäfer, Abteilungsleiter beim Bayerischen Landeskriminalamt (LKA), in München. Schon im Gesamtjahr 2014 habe die Zahl der sichergestellten Falschgeldscheine im Vorjahresvergleich um 67 Prozent zugenommen. Am beliebtesten bei Geldfälschern sind die 50-Euro-Scheine, die deshalb auch am häufigsten aus dem Verkehr gezogen werden, gefolgt von 20-Euro- und 100-Euro-Noten.