bayern-depesche.de

Nürnberg – Vor dem Hintergrund der Grenzöffnung der Türkei zur EU und den damit einhergehenden Flüchtlingsansturm in Richtung der gewünschten Zieldestinationen der Migranten, fordert Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) eine Rückkehr zu einer „vernünftigen Zusammenarbeit“, wie nordbayern.de berichtete.

Berlin - Die WerteUnion innerhalb von CDU und CSU unterstützt die Anliegen der deutschen Landwirte, die heute in Bonn und vielen anderen Orten demonstrieren. Diese Proteste bringen die Dringlichkeit des Anliegens zum Ausdruck. Beklagt werden Importe aus anderen EU-Staaten, die auf preisliche Vorteile aufgrund nationaler Subventionen zurückgehen. Diese stellen aus Sicht der WerteUnion eine massive Wettbewerbsverzerrung dar.

Straubing – Corinna Miazga (Jahrgang 1983) ist sicher nicht AfD Establishment! Die junge Frau eckt an. Aber Miazga bewegt auch etwas. Politische Gegner und Mainstream-Medien bezeichnen die Alternative für Deutschland (AfD) oft als eine Partei „alter weißer Männer“. Diese despektierliche Beschreibung haben sich die Kritiker aus Amerikaabgeschaut, wo die Wähler Donald Trumps genauso charakterisiert werden. Nicht abzustreiten ist, dass die Anhängerschaft der AfD tatsächlich vornehmlich aus Männern in gesetztem Alter besteht, doch allein schon die Tatsache, dass mit Alice Weidel eine dynamische und kämpferische Frau im Deutschen Bundestag den Ton angibt, belegt, dass das Klischeebild der wutbürgerlichen Altherrenpartei so nicht stimmt.

Bozen – Die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alice Weidel, will offenbar Ulli Mair und die Freiheitlichen im laufenden Wahlkampf in Südtirol unterstützen. Medienberichten zufolge sollen ein Auftritt der prominenten Politikerin aus Deutschland und andere gemeinsame Aktionen geplant sein. Am 21. Oktober wird an Etsch und Eisack ein neuer Landtag gewählt. Der 19.10.2018 wird als mögliches Datum für einen Wahlkampfhöhepunkt in Bozen oder Brixen kolportiert.

Freitag, 29 Juni 2018 15:10

Ein Halleluja auf Merkels 'Durchbruch'

in Politik

Berlin - Ich will's mal so sagen. Ein Politiker wird einen Durchbruch immer einem Durchfall vorziehen, sei er noch so dürftig. Im Falle der Verhandlungen in Brüssel stellt sich für Frau Merkel nach einer langen Sitzungsnacht die Frage, in welcher Verpackung sie das Ergebnis ihrer beschleunigten Verdauung möglichst mundgerecht dem Parlament und dem Innenminister zuhause präsentieren soll.

Seite 1 von 8