bayern-depesche.de

Berlin – Für die sächsische AfD war die Bundestagswahl am 26. September ein voller Erfolg. Trotz eines leicht rückläufigen Stimmenanteils baute sie ihren Status als rechtskonservative Volkspartei aus und deklassierte vielerorts die CDU. Bei der Bundestagswahl 2017 sicherte sich die AfD im Freistaat drei Direktmandate – nun gewann sie zehn von 16 Bundestagswahlkreisen. CDU, SPD und Linke konnten bei den Erststimmen hingegen in Dresden, Leipzig und Chemnitz punkten.