bayern-depesche.de

Kempten - Nach Recherchen des Bayerischen Rundfunks ist der im Jahr 2014 aus Kempten im Allgäu abgeschobene Islamist Erhan A. bei Kampfhandlungen im syrischen Bürger- und Religionskrieg gestorben. Im Frühjahr 2015 reiste er von der Türkei weiter nach Syrien und schloss sich dort einer islamistischen Terrorgruppe an.

Nürnberg/München - Nach Informationen des Bundeskriminalamtes (BKA) begehen russische Pflegedienste systematischen Abrechnungsbetrug zulasten deutscher Kranken- und Pflegekassen und streichen damit Milliardenbeträge ein. Den Kassen und damit den Beitragszahlern entsteht durch diese Form organisierter Kriminalität ein jährlicher Schaden von mindestens einer Milliarde Euro. Ein Sprecher des BKA erklärte: „Das Phänomen des Abrechnungsbetrugs mit Pflegediensten von Staatsangehörigen aus der ehemaligen Sowjetunion ist dem BKA bekannt. Wir beobachten es gemeinsam mit den Bundesländern sehr sorgfältig.

München - Karl Richter, Stadtrat für die NPD-nahe Bürgerinitiative Ausländerstopp (BIA) München, hat sich in die Debatte um die Folgen unkontrollierter Massenzuwanderung für die innere Sicherheit eingeschaltet. Der Name seiner Bürgerinitiative ist Programm, und so überrascht es nicht, dass Richter nun schon in seiner zweiten Wahlperiode im Münchner Stadtrat immer wieder mit Wortbeiträgen und Kleinen Anfragen die Ausländer- und Flüchtlingspolitik der SPD-geführten bayerischen Landeshauptstadt ins Visier nimmt. Die Twitter-Botschaft des bayerischen Finanzministers Markus Söder (CSU) unmittelbar nach den islamistischen Terroranschlägen in Paris – Originalton: „Wir dürfen keine illegale und unkontrollierte Zuwanderung zulassen“ – wirkt da wie ein verspäteter Abklatsch dessen, was Richter seit Jahren gebetsmühlenartig sagt und fordert.