bayern-depesche.de

München - Unbeschadet der Dauerdiskussion um eine dritte Start- und Landebahn erzielte der Flughafen München im letzten Jahr ein Rekordergebnis. Nach Angaben der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG) stieg der Umsatz im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr auf 1,25 Milliarden Euro; damit verbleibt ein Jahresgewinn von etwa 135 Millionen Euro. FMG-Chef Michael Kerkloh sagte: „Das ist das bisher beste Jahresergebnis unserer Unternehmensgeschichte.“

München - Der frühere bayerische Wirtschaftsminister Otto Wiesheu (CSU) hat die Debatte um eine dritte Start- und Landebahn des Münchner Flughafens mit dem Vorschlag befeuert, diese als „Reserve“ zu bauen und während der Spitzenzeiten nur eingeschränkt zu nutzen. Um den Ausbaugegnern entgegenzukommen, soll eine Nutzung der angedachten weiteren Piste an Wochenenden und in den späten Abendstunden ausgeschlossen werden.