bayern-depesche.de

Mühldorf am Inn – Die Südostbayernbahn (SOB) hat im Rahmen ihrer Imagekampagne „I mog die SOB“ einen sechsmonatigen WLAN-Testbetrieb mit einem ihrer Züge gestartet. Ein Zug des Unternehmens der DB RegioNetz Verkehrs GmbH wurde mit den notwendigen technischen Komponenten ausgestattet, damit die Fahrgäste sowohl in der 1. als auch der 2. Klasse das Internet drahtlos nutzen können. Der Testzug soll im gesamten Streckennetz der SOB eingesetzt werden.

Nürnberg - Von 2018 an wird der Betrieb des Nürnberger S-Bahn-Netzes nach einer Entscheidung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) in der Hand des britischen Unternehmens National Express liegen. Das entschied die BEG am Dienstagabend. Damit steigt ein ökonomischer und infrastrukturpolitischer Großversuch mit offenem Ausgang für Fahrgäste und Steuerzahler: Erstmals wird nämlich ein Privatunternehmen ein großes deutsches S-Bahn-Netz mit jährlich rund 20 Millionen Fahrgästen betreiben.

Nürnberg/München - Das Oberlandesgericht (OLG) München hat die angekündigte Entscheidung über die zukünftigen Betreiberverhältnisse an der Nürnberger S-Bahn „aus dienstlichen Gründen“ auf den 17. September verschoben. „Das Gericht braucht mehr Zeit. Der Senat ist mit seiner Entscheidung noch nicht fertig“, sagte ein Sprecher des OLG. Damit herrscht immer noch keine Klarheit, wer künftig die S-Bahn in der Frankenmetropole betreiben darf – die britische National Express oder die Deutsche Bahn?