bayern-depesche.de

Berlin - Der Asylantenzustrom aus der muslimischen Welt hat in Deutschland die Zahl der nach Scharia-Recht verheirateten Minderjährigen deutlich ansteigen lassen. Nach Recherchen der „Welt am Sonntag“ haben die Bundesländer seit 2015 mehr als 1.000 Kinderehen gezählt, wobei die Dunkelziffer nicht erfasster Eheschließungen unter Kindern deutlich höher liegt.

Berlin - Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat im österreichischen ORF angekündigt, die im September 2015 wegen des Asylantenansturms eingeführten Kontrollen an der Grenze zu Österreich bald wieder aufzuheben. Wenn die Asylantenzahlen „so niedrig bleiben, würden wir über den 12. Mai hinaus keine Verlängerung der Grenzkontrollen durchführen“, sagte er. Bereits jetzt würden die Einreisekontrollen reduziert und Polizisten nach und nach abgezogen.

Augsburg - Im Augsburger Ortsteil Oberhausen wird mit unfeinen Methoden versucht, Wohnraum für Asylbewerber zu beschaffen. Ein großes Gebäude in der Donauwörther Straße soll nach dem Willen der Bezirksregierung von Schwaben als Gemeinschaftsunterkunft für 130 Asylbewerber genutzt werden. Mit der Eigentümergemeinschaft hat sich die Regierung nach eigener Aussage schon verständigt und das komplette Gebäude angemietet. Doch die Hälfte des Gebäudes wird seit 2013 gewerblich genutzt. Nassi Mozaffarian betreibt dort erfolgreich das Möbelhaus „Die Einrichtungsberatung“ und erfuhr erst aus der Lokalzeitung, dass sie ihr Möbelhaus aufgeben muss, um Asylanten Platz zu machen. „Es war ein Schock“, sagt die Unternehmerin. Sie habe viel Geld in ihr Möbelhaus investiert und keinesfalls vorgehabt, auszuziehen.

Seite 4 von 9