bayern-depesche.de

München - Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat die Entscheidung der EU-Kommission als „überzogen“ kritisiert, den US-Technologiekonzern Apple mit Sitz in Irland 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen zu lassen. Zwar seien „faire Steuerregeln“ nötig, aber mit diesem Vorgehen riskiere man einen „Handelskrieg“ mit den USA.

München - Am Mittwoch hielt die bayerische FDP gemeinsam mit der politisch marginalisierten Piratenpartei eine Mahnwache auf dem Münchner Rindermarkt unter dem Motto „Finger weg von unseren Handys – Verschlüsselung ist ein Grundrecht“ ab. Hintergrund war der Versuch amerikanischer Behörden, Apple zum Einbau einer Art Sicherheitslücke in seine Mobiltelefone zu bewegen, um Daten leichter abschöpfen zu können.