bayern-depesche.de

München - Die Versicherungsgesellschaft Canada Life ist eine europäische Tochter der 1847 von Hugh C. Baker in Ontario gegründeten The Canada Life Assurance Company, der ersten kanadischen Lebensversicherungsgesellschaft. Canada Life bietet auch in Deutschland Altersvorsorge und Risikoabsicherung im Maklermarkt recht erfolgreich an. In einem Werbeprospekt verweist nun Canada Life auch auf ein Kompetenzteam zur betrieblichen Altersvorsorge um den Wemdinger Kaufmann Josef Bader (DG-Gruppe).

München/Fürth – Am Donnerstag spricht der renommierte Ökonom und frühere „Wirtschaftsweise“ Professor Bert Rürup auf dem Vertriebskongress der DF Deutsche Finance Group in München. Der ehemalige Berater mehrerer Bundesregierungen und Leiter der Rürup-Kommission wird bei der Veranstaltung die von der Deutschen Finance in Kooperation mit dem Handelsblatt Research Institute erstellte Studie „Altersvorsorge und Vermögensanlage in Deutschland“ vorstellen und näher erläutern. Die Studie ist ein Novum in der Branche und wird Teilnehmern des Kongresses wie Medienvertretern in München erstmals überreicht.

München - Der Präsident der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw), Alfred Gaffal, hat den Verlauf der derzeitigen Rentendebatte kritisiert. „In der Diskussion um die Zukunft der Altersvorsorge muss jetzt Schluss sein mit dem Wettlauf um Renten-Wohltaten“, mahnte er. „Unserem Land fehlt ein rentenpolitisches Gesamtkonzept, das auf der einen Seite die nächsten Generationen im Auge behält und auf der anderen Seite den Faktor Arbeit nicht weiter belastet.“

Berlin - Jahrelang hat die Bundesregierung zu den milliardenschweren Anleihekäufen und der Niedrigzinspolitik des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, geschwiegen, um die umstrittene „Euro-Rettung“ nicht zu gefährden. Mit den von ihm verordneten Mini-Zinsen hat der Italiener die hochverschuldeten Südländer der EU in die Lage versetzt, weitere Staatskredite zum Nulltarif aufzunehmen und sich weiter zu verschulden, ohne irgendwelche Sparmaßnahmen einleiten zu müssen. Was den südlichen EU-Staaten durch eine Verringerung ihrer Zinslasten nutzt, schadet den deutschen Sparern durch eine schleichende Enteignung ihrer Sparguthaben sowie eine Entwertung ihrer zinsbasierten privaten Altersvorsorge.