bayern-depesche.de

München - Die bayerischen Flughäfen München, Nürnberg und Memmingen meldeten im ersten Quartal 2017 insgesamt 10,34 Millionen Passagiere im gewerblichen Luftverkehr (einschließlich des Durchgangsverkehrs). Das entspricht im Vorjahresvergleich einem Plus von 6,8 Prozent. Das Fracht- und Postaufkommen stieg um 2,8 Prozent auf 94.524 Tonnen. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, starteten und landeten auf den bayerischen Hauptverkehrsflughäfen mehr als 102.000 Flugzeuge (plus 6,3 Prozent).

Kempten/Berlin - Im Stil von „Bauernregeln“ wollte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) eigentlich für eine umweltverträgliche Landwirtschaft werben. Eine entsprechende Plakatkampagne mit Losungen wie „Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein“ oder „Haut Ackergift die Pflanzen um, bleiben auch die Vögel stumm“ lässt sich ihr Ministerium 1,6 Millionen Euro kosten. Diese neuen „Bauernregeln“ sollen bis Mitte März auf Plakaten in über 70 Städten zu lesen sein.

Berlin – Camper verbringen ihren Urlaub am liebsten in Deutschland. Das ist naheliegend. In diesem Sommer haben sich 29 Prozent der deutschen Wohnwagen- und Wohnmobilurlauber für einen Aufenthalt im Heimatland entschieden, wie eine Auswertung von knapp 100.000 Routenplanungen der ADAC-Mitglieder ergab. Demnach sind die beliebtesten Regionen sind das südliche Oberbayern und das Allgäu, gefolgt von Schleswig-Holstein.

München - Die Freien Wähler (FW) haben den Kemptener Juristen, Kommunalpolitiker und früheren Fernseh-Richter Alexander Hold für das Amt des Bundespräsidenten nominiert. Der 54-jährige Hold werde sich bei der nächsten Bundesversammlung am 12. Februar 2017 in Berlin den mehr als 1.200 Stimmberechtigten zur Wahl stellen, kündigte der Vorsitzende der FW-Landtagsfraktion, Hubert Aiwanger, in München an.

München - Wie eine telefonische Umfrage im Auftrag der Grünen-Bundestagsabgeordneten Doris Wagner aus München ergab, müssen gesetzlich Krankenversicherte in Bayern durchschnittlich 23 Tage länger auf einen Termin beim Facharzt warten als Privatpatienten. Während privat Versicherte meist bereits nach sieben Tagen einen Termin bekommen, sind es bei gesetzlich Versicherten in der Regel 30 Tage Wartezeit.

Kaufbeuren/München - Das Amtsgericht München hat den Allgäuer Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Freie Wähler) wegen fahrlässiger Trunkenheit im Straßenverkehr zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf Bewährung, einer Geldauflage in Höhe von 15.000 Euro sowie einer zweijährigen Führerscheinsperre verurteilt. Der 51-jährige Rechtsanwalt, der auch einmal Präsident des ESV Kaufbeuren war, akzeptierte das Urteil noch im Gerichtssaal, womit es rechtskräftig ist. Vorher hatte sich Bernhard Pohl „ohne Wenn und Aber“ geständig gezeigt. Sein Anwalt Robert Chasklowicz betonte: „Das ist keine taktische Maßnahme, das ist wirklich die Einsicht in das, was er getan hat.“

Kempten - Das vergangene Sommerhalbjahr hat dem Allgäu einen neuen Urlauberrekord beschert: Von Mai bis Oktober 2015 stieg die Zahl der Gästeankünfte im Vorjahresvergleich um fast 11 Prozent, und die Übernachtungen legten um fünf Prozent zu. Damit erhöhte sich die Zahl der Gäste um 210.626 auf 2,2 Millionen und die der Übernachtungen um 368.823 auf 7,6 Millionen. Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH, zeigt sich hocherfreut: „In den vergangenen Jahren hatten wir bisher noch nie eine zweistellige Zuwachsrate bei Gästeankünften. 11 Prozent mehr Gäste bedeuten über zwei Millionen neue Gäste und fast 369.000 mehr Übernachtungen.“

München - Der Deutsche Tierschutzbund in Bayern fordert eine Abschaffung der Kuhglocken. Die Präsidentin des Landesverbands, Nicole Brühl, erklärt: „Rein aus Tradition einem Tier so etwas zuzumuten, ist völlig abzulehnen.“ Anstelle einer schweren und lauten Glocke könne man einer Kuh ein GPS-Band zur satellitengestützten Ortung umhängen, so die offenbar technikbegeisterte Tierschützerin.

Seite 1 von 2