bayern-depesche.de

Aldersbach - Nach einer Kabinettssitzung im niederbayerischen Aldersbach hat Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) eine Unterstützung für finanzschwache Kommunen beim Hochwasserschutz angekündigt. Konkret geht es um eine Absenkung der kommunalen Selbstbeteiligung an Hochwasserschutz-Maßnahmen. So werde die Beteiligung strukturschwacher Städte und Gemeinden mit besonderer Hochwassergefährdung von gegenwärtig 50 Prozent auf 35 Prozent reduziert, sagte Ulrike Scharf. Damit würde der Eigenanteil einer Kommune bei einem Hochwasserschutzprojekt mit Kosten von 10 Millionen Euro um 1,5 Millionen Euro auf 3,5 Millionen Euro sinken.