bayern-depesche.de

München - Die Herbstklausur der AfD-Landtagsfraktion wurde nach eineinhalb Tagen der Auseinandersetzung und des Streites über die Tagesordnung ergebnislos abgebrochen, bevor man überhaupt zu einer Sacharbeit oder einer Diskussion über Inhalte übergehen konnte. Die Begegnung der Abgeordneten mündete schon nach kurzer Zeit in lautstarke Beleidigungen und gegenseitige Beschuldigungen.

München - In der AfD-Landtagsfraktion Bayern knirscht es gewaltig. Es eskaliert! Seit Monaten spitzt sich ein Konflikt zwischen einer Mehrheit von 12 Fraktionsmitgliedern um den Oberbayern Franz Bergmüller auf der einen Seite und einer unterlegenen Gruppe um die Fraktionsvorsitzende Katrin Ebner-Steiner auf der anderen Seite zu.

Brüssel - Erst im August hatte der AfD-Europaabgeordnete Joachim Kuhs als Teil der Fraktion “Identität & Demokratie” im EU-Parlament auf die Finanzierung von NGOs wie “Islamic Relief”, die der Muslimbruderschaft nahestehen, aus Europa hingewiesen. Nach den Enthüllungen hat “Aktion Deutschland Hilft” die Zusammenarbeit mit “Islamic Relief Deutschland” ausgesetzt.

München – Anne Cyron ist eine von zwei Frauen der derzeit 20-köpfigen AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag. Die promovierte Politikwissenschaftlerin wurde am 15. September 1955 in Oberaudorf geboren, ist nach einer langjährigen Ehe verwitwet und erfreut sich zweier Kinder und Enkelkinder. Als sie Anfang November 2018 Landtagsabgeordnete wurde,konnte sie schon auf ein vielseitiges Berufsleben zurückblicken. Der Ausbildung zur Industriekauffrau und Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Rechnungswesen/Steuerrecht schloss sich eine fast dreißigjährige Tätigkeit im Steuerberatungs- und Buchhaltungssektor an. Berufsbegleitend absolvierte sie ein Diplomstudium der Politikwissenschaft mit Abschluss an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Gekrönt wurde ihre akademische Laufbahn mit der Promotion im Fach politische Philosophie an der Bundeswehr-Universität in München-Neubiberg. Mit diesem intellektuellen Rüstzeug arbeitete die Rosenheimerin von 2007 bis kurz vor dem Landtagseinzug freiberuflich an Fachoberschulen, Berufsoberschulen und Wirtschaftsschulen und unterrichtete die Fächer Geschichte und Sozialkunde.

Berlin - Auch die Energiepolitik ist eines der Themengebiete, auf denen CDU und CSU in den letzten Jahren erheblich an Profil verloren haben. Nach dem eiligen – manche sagen übereilten – Atomausstieg par ordre du mufti nach dem Fukushima-Unglück weiß eigentlich niemand so genau, wofür die Union aktuell auf diesem Politikfeld steht. Windkraft, Kohle, Elektromobilität, alternative Kraftstoffe – überall bleibt die Partei eher schwammig positioniert.

München – Bei der bayerischen Landtagswahl am 14. Oktober 2018 schaffte die AfD erstmals den Sprung ins Landesparlament – und das gleich mit 10,2 Prozent und 22 Abgeordneten. Einer von ihnen ist der Rechtsanwalt Ulrich Singer, der vor zwei Jahren als Stimmkreiskandidat im Wahlkreis Donau-Ries und auf Listenplatz drei der schwäbischen AfD antrat. Am Wahlabend war schnell klar, dass der CSU-Landtagsabgeordnete Wolfgang Fackler sein Direktmandat verteidigen konnte. Ob auch Singer dem Landtag angehören würde, war zwei Tage lang ungewiss, weil es so lange dauerte, bis alle schwäbischen Zweitstimmen ausgezählt waren. Wegen der Gleichwertigkeit von Erst- und Zweitstimmen im bayerischen Wahlsystem haben Stimmkreiskandidaten auch über die Listenplatzierung gute Chancen, ins Maximilianeum einzuziehen. Für Singer zählten deshalb neben den Erststimmen im Landkreis auch die Zweitstimmen in ganz Schwaben. Am Ende schafften es vier AfDler aus Schwaben in den Landtag.

München - Der bayerische AfD-Landtagsabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag Andreas Winhart fordert den Rücktritt von Berlins Senator für Inneres und Sport Andreas Geisel (Jahrgang 1966). Geisel missbrauche sein Amt zur Mobilisierung gegen die geplanten Corona-Demos am kommenden Wochenende in Berlin und benutzt gesundheitspolitische Maßnahmen, um dies durchzusetzen. Dies habe laut Andreas Winhart MdL zur Folge, dass Bürger sachlich notwendige gesundheitspolitische Maßnahmen im Krisenfall nicht mehr als solche akzeptieren und somit ein eklatanter Schaden für die Gesellschaft entstehen kann, sowie ein weiterer großer Verlust an Vertrauen in die Politik.

München – Franz Bergmüller (Jahrgang 1965) ist vermutlich das Mitglied der bayerischen AfD-Landtagsfraktion mit der bewegtesten politischen Vergangenheit. Der Metzger, Immobilienunternehmer und Gastronom trat 1983 der CSU bei, wurde zwei Jahre später Bezirksvorstandsmitglied und 1987 damals jüngster CSU-Ortsvorsitzender. 1996 und 2002 wurde er in den Gemeinderat von Feldkirchen-Westerham gewählt und avancierte zum zweiten Bürgermeister. Als Streiter gegen das Rauchverbot in Gaststätten eckte Bergmüller in seiner Partei an und gründete den Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK). Nachdem er wegen dieser Frage mit der CSU gebrochen hatte, wechselte er zunächst zu den Freien Wählern. Für sie kandidierte er bei der Landtagswahl 2008 im Stimmkreis Rosenheim-West und bekam dort 9,3 Prozent der Erststimmen.

Seite 6 von 28