bayern-depesche.de

Sonntag, 14 Februar 2021 15:26

Anton Hofreiter (Grüne) äußert sich negativ kritisch zum Bau neuer Einfamilienhäuser

in Politik

Berlin - „Einfamilienhäuser verbrauchen viel Fläche, viele Baustoffe, viel Energie, sie sorgen für Zersiedelung und damit auch für noch mehr Verkehr. Wir leben in Zeiten der Klimakrise und des Artensterbens“, äußerte sich Hofreiter am 12.02.2021 dem Magazin „Der Spiegel“ gegenüber. Laut Hofreiter sorgten sich die Grünen um die Lebensgrundlagen und auch um den sozialen Zusammenhalt in Deutschland. Einfamilienhäuser würden hingegen eine positive Entwicklung in dieser Hinsicht behindern. In den Städten herrsche eine „gigantische Wohnungsnot“ und die Preise würden explodieren. Daher sollten die Bebauungspläne der Kommunen dafür sorgen, dass der knappe Raum so gut wie möglich genutzt werde.

weiterlesen ...