bayern-depesche.de

Donnerstag, 13 August 2020 17:37

Tom Plümmer will mit Wingcopter eine weltweite zivile Drohnen-Infrastruktur aufbauen

Darmstadt – In Deutschland sind bald 500.000 Drohnen im Einsatz: rund 455.000 von ihnen werden privat und 19.000 kommerziell genutzt. Das sind Zahlen aus einer Analyse des deutschen Drohnenmarktes vom Februar 2019. Demnach nutzen die professionellen Anwender ihre Fluggeräte selten nur für einen Zweck, sondern setzen sie für unterschiedlichste Aufgaben wie Vermessung, Kartierung und Filmaufnahmen ein. Hierzulande gibt es knapp 400 Drohnen-Unternehmen, die im Schnitt drei Jahre alt sind und zwölf Mitarbeiter haben. Laut der Studie beschäftigen sich etwa 10.000 Menschen in ihrem Beruf schwerpunktmäßig mit Drohnen. Seit dem Jahr 2012 flossen 170 Millionen US-Dollar in deutsche Unternehmen, die sich auf Drohnen und Flugtaxis spezialisiert haben. Anfang letzten Jahres hatte der hiesige Drohnenmarkt ein Volumen von 574 Millionen Euro. Dabei entfielen weit mehr als 400 Millionen Euro auf den kommerziellen Sektor. Im Ranking der weltweit größten kommerziellen Drohnenmärkte belegt Deutschland nach den USA, China und Frankreich einen guten vierten Platz. Und der deutsche Markt wird weiter wachsen.

weiterlesen ...