bayern-depesche.de

Samstag, 23 Mai 2015 17:17

BND abhängig von den USA

in Politik

Berlin - Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Gerhard Schindler hat auf die möglichen Folgen der aktuellen Debatte zur Arbeit des deutschen Auslandsgeheimdienstes aufmerksam gemacht. Vor dem NSA-Untersuchungsausschuss im Bundestag verteidigte er die Arbeit des BND und machte darauf aufmerksam, dass der Geheimdienst kein Handlanger der USA sei, sondern ausschließlich deutsche Interessen vertrete. Er machte aber auch deutlich, dass die aktuelle Debatte problematische Folgen mit sich bringen könne. Schindler dazu wörtlich: „Erste Partnerdienste weltweit überdenken bereits die Zusammenarbeit mit dem BND. Wir sind aber abhängig von der NSA, nicht umgekehrt.“ Auch innerhalb Europas würden bereits „erste geheime Gespräche ohne den BND“ stattfinden.

weiterlesen ...