bayern-depesche.de

Freitag, 18 Dezember 2015 22:01

Abgeordneter Bernhard Pohl (Freie Wähler) wegen Trunkenheitsfahrt zu Bewährungsstrafe verurteilt

in Politik

Kaufbeuren/München - Das Amtsgericht München hat den Allgäuer Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Freie Wähler) wegen fahrlässiger Trunkenheit im Straßenverkehr zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf Bewährung, einer Geldauflage in Höhe von 15.000 Euro sowie einer zweijährigen Führerscheinsperre verurteilt. Der 51-jährige Rechtsanwalt, der auch einmal Präsident des ESV Kaufbeuren war, akzeptierte das Urteil noch im Gerichtssaal, womit es rechtskräftig ist. Vorher hatte sich Bernhard Pohl „ohne Wenn und Aber“ geständig gezeigt. Sein Anwalt Robert Chasklowicz betonte: „Das ist keine taktische Maßnahme, das ist wirklich die Einsicht in das, was er getan hat.“

weiterlesen ...
Freitag, 18 Dezember 2015 21:57

Mehr Straßenverkehrsunfälle in Bayern, aber weniger Personenschäden

in Politik

München - Wie das Bayerische Landesamt für Statistik unter Berufung auf Polizeimeldungen mitteilte, ereigneten sich im Zeitraum von Januar bis Oktober 2015 auf bayerischen Straßen 321.505 Unfälle. Das sind 5,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Anzahl der Verunglückten sank im Vergleichszeitraum hingegen um 0,6 Prozent.

weiterlesen ...
Freitag, 18 Dezember 2015 21:50

Münchner CSU-Stadtrat Reinhold Babor will Asyl-Obergrenze und wird von eigener Fraktion abgekanzelt

München - Als Münchens Bürgermeister Josef Schmid (CSU) am Mittwoch nach einer langen Stadtratssitzung mit der Verabschiedung des Haushaltes 2016 die Weihnachtsansprache von Reinhold Babor (CSU) ankündigte, erwarteten alle eine harmonieselige Standardrede ohne klare Standpunkte, dafür mit viel Weihnachtspathos. Was dann aber geschah, bezeichnete die bayerische Landespresse einen Tag später unisono als „Eklat“ des ältesten Stadtratsmitglieds.

weiterlesen ...