bayern-depesche.de

Freigegeben in Regional

Opfer bekam spitzen Gegenstand an den Hals gedrückt

Münchnerin auf Weg zu Briefkasten ausgeraubt – Polizei sucht Täter mit „dunkler Hautfarbe“

Montag, 24 April 2017 19:56

München - Erst jetzt ist das Polizeipräsidium München mit einer konkreten Täterbeschreibung an die Öffentlichkeit getreten, um einen brutalen Raub aufzuklären.

Am 13. April 2017 wollte eine Münchnerin gegen 20.00 Uhr in der Schwarzmannstraße mehrere Briefe in einen Briefkasten einwerfen. Zum gleichen Zeitpunkt traten von hinten zwei bislang unbekannte Männer an sie heran. Einer der beiden drückte die 50-Jährige an eine Hausmauer und hielt ihr einen spitzen Gegenstand an den Hals. Zeitgleich entriss ihr der zweite Täter die Handtasche. Anschließend flüchteten die beiden in Richtung Zentnerstraße. Die Frau wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

In einer Mitteilung der Polizei werden die Täter so beschrieben:

„Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, stämmige Figur, dunkle Hautfarbe; dunkle Kleidung, dunkles Cap, Ohrring mit Stein im rechten Ohr.

Männlich, ca. 20 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, Tätowierung am rechten Handrücken (vermutlich Buchstaben), an der rechten Schläfe ausrasiertes Dreieck mit nachwachsenden kurzen Haaren, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent; bekleidet mit Blue Jeans, olivgrüner Fliegerjacke, auffallend schmutzigen Turnschuhen und rotem Cap; bewaffnet mit unbekanntem spitzen Gegenstand.“

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 089/29100 mit dem Kommissariat 21 des Polizeipräsidiums München in Verbindung zu setzen.

Artikel bewerten
(12 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten