bayern-depesche.de

Freigegeben in Regional

Eindrucksvoller Erfolg

Berchtesgadener Land: Hansjörg Müller festigt seinen Heimatkreisverband der AfD im Vorfeld der Nominierungen zur Bundestagswahl 2021

Samstag, 19 September 2020 23:58
Hansjörg Müller MdB feierte nun einen Etappensieg im Hinblick auf die Nominierungen zur Bundestagswahl 2021. Hansjörg Müller MdB feierte nun einen Etappensieg im Hinblick auf die Nominierungen zur Bundestagswahl 2021. Quelle: BAYERN DEPESCHE

Berchtesgaden - Der an der Basis recht beliebte Bundestagsabgeordnete Hansjörg Müller (Jahrgang 1968) wurde zum Kreisvorsitzenden der AfD Berchtesgadener Land gewählt. Damit ging Müller in seinem Heimatverband eindrucksvoll in Vorlage, um sich im Hinblick auf die bevorstehende Nominierung zur Bundestagswahl 2021 hoffnungsvoll zu positionieren.

Der studierte Nationalökonom konnte sich in seiner Heimat vertrauensvoll auf seinen Parteifreund Wolfgang Koch stützen, der ihn bislang vor Angriffen aus dem konkurrierenden Lager um den Kreistagsmandatsträger und Immobilienunternehmer Jens Schosnowski abschirmte.

Dipl. Volkswirt Hansjörg Müller zog bundesweit hohes Aufsehen auf sich, da er als Mann der klaren Worte für Mitgliederparteitage der AfD kämpft und die junge Partei vor einer Entwicklung hin zur üblichen „Systempartei“ mit Delegiertenwahl beschützen möchte.

Auch sprach sich Hansjörg Müller stets überdeutlich gegen die Regierungspolitik in Berlin und in München aus.

Artikel bewerten
(13 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten