bayern-depesche.de

Freigegeben in Regional

Die Liberalen sehen sich im Aufschwung

Aschaffenburg: Karsten Klein (FDP) wirbt für den Ausbau der B26

Donnerstag, 16 Februar 2017 14:09
Karsten Klein ist der Kopf der FDP Aschaffenburg Karsten Klein ist der Kopf der FDP Aschaffenburg Quelle: Karsten Klein

Aschaffenburg - Für den Aschaffenburger FDP-Politiker Karsten Klein ist eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur unabdingbar für die dauerhafte wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Attraktivität einer Region. Ein Anliegen freidemokratischer Kommunalpolitik sei es, so Klein, sich insbesondere auch vor Ort für dieses Thema stark zu machen.

"So kämpft die FDP im Aschaffenburger Stadtrat, mit unserem Bezirksvorsitzenden Karsten Klein an der Spitze, für den Ausbau der B26 durch eine vierspurige Verbreiterung der Darmstädter Straße in Aschaffenburg." Erklären die Liberalen in einer Presseaussendung.

An Infoständen sammelte die FDP vor Ort Unterschriften und informierte die Bevölkerung über die Wichtigkeit dieses Verkehrsprojektes. Aschaffenburg brauche eine leistungsfähige Erschließung des Gewerbegebiets Hafen mit Anbindung an die Autobahn.

Karsten Klein (Jahrgang 1977) verspricht den liberalen Aufschwung auch für Aschaffenburg. Die FDP sei "wieder voll da". Bis 2013 war Klein Landtagsabgeordneter im Bayerischen Landtag. Dann kam die Krise der FDP und die Liberalen flogen aus dem Parlament raus.

Artikel bewerten
(14 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten