bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Schulterschluss mit der Agrarwirtschaft

WerteUnion: Landwirte brauchen faire Marktbedingungen!

Dienstag, 22 Oktober 2019 21:13
WerteUnion: Landwirte brauchen faire Marktbedingungen! Quelle: BAYERN DEPESCHE

Berlin - Die WerteUnion innerhalb von CDU und CSU unterstützt die Anliegen der deutschen Landwirte, die heute in Bonn und vielen anderen Orten demonstrieren. Diese Proteste bringen die Dringlichkeit des Anliegens zum Ausdruck. Beklagt werden Importe aus anderen EU-Staaten, die auf preisliche Vorteile aufgrund nationaler Subventionen zurückgehen. Diese stellen aus Sicht der WerteUnion eine massive Wettbewerbsverzerrung dar.

„Wir fordern die deutsche Bundesregierung auf für faire Rahmenbedingungen für unsere Landwirte auf dem europäischen Markt zu sorgen“, so der stellvertretende Bundesvorsitzende der WerteUnion Dr. Thomas Jahn.

Nationale Subventionen in anderen europäischen Ländern führten zu ungleichen Wettbewerbsbedingungen. Ebenso würden immer weitere Vorgaben zur Art und Weise des Anbaus und damit verbundene Bürokratie die Landwirtschaft über Gebühr belasten, beispielsweise durch die Verschärfung der Düngeverordnung.

„Wenn wir wollen, dass eine gesicherte Zukunft für die Landwirtschaft in Deutschland besteht, muss zeitnah umgesteuert werden“, führt die stellvertretende Bundesvorsitzende Simone Baum weiter aus.

An die Kernprinzipien der Sozialen Marktwirtschaft erinnert Bundesvorstandsmitglied Diego Faßnacht: „Die Grundlage für die Bildung von Preisen auf dem gemeinsamen, europäischen Markt muss immer ein rechtlicher Rahmen sein. Nationale Subventionen in anderen EU-Ländern stehen einem gemeinsamen, europäischen Markt elementar entgegen, führen zu Ineffizienzen und bedrohen ansonsten ökonomisch erfolgreiche Marktteilnehmer.“

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Schlagwörter:
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten