bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Harte Kante im Landtagswahlkampf

Union der Mitte: Martin Hagen (FDP) spricht CSU die bürgerliche Mitte ab

Sonntag, 29 Juli 2018 19:53

München - Die CSU-Landesleitung wirft der liberal-konservativen Mitgliederinitiative "Union der Mitte" einen groben Verstoß gegen Parteistatuten vor und fordert Initiator Stephan Bloch auf, seine Aktivitäten unverzüglich einzustellen. Dazu erklärt Bayerns FDP-Spitzenkandidat Martin Hagen:

"Die CSU sagt ihrem liberalen Parteiflügel den Kampf an. Die bürgerliche Mitte hat in der Partei von Seehofer, Söder und Dobrindt keine Heimat mehr. Die Scharfmacher haben die CSU fest im Griff.

Die FDP ist die Alternative für Wählerinnen und Wähler, die eine vernünftige, moderne Politik der Mitte wollen. Die CSU-Führung macht auf Trump - wir stehen für einen starken Rechtsstaat, eine offene Gesellschaft, soziale Marktwirtschaft und einen proeuropäischen Kurs. Wir laden alle, die diese Werte und Ziele teilen, ein, sich uns anzuschließen und gemeinsam mit uns die Zukunft unseres Landes zu gestalten."

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten