bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Bei der Landtagsfraktion Bayern liegen die Nerven blank

Tätlichkeit von Katrin Ebner-Steiner gegen Ulrich Singer in AfD-Fraktionssitzung?

Dienstag, 13 Oktober 2020 21:08
Die verletze Hand des bayerischen AfD-Landtagsabgeordneten Ulrich Singer Die verletze Hand des bayerischen AfD-Landtagsabgeordneten Ulrich Singer

München - Dass es innerhalb der AfD-Landtagsfraktion mächtig knistert, das ist bekannt. Heute soll es allerdings in einer Fraktionssitzung so tumultartig vorgegangen sein, dass sich die Co-Fraktionssitzende Katrin Ebner-Steiner zu einer Tätlichkeit gegen den Fraktionskollegen Ulrich Singer wohl hat hinreißen lassen.

An Fragen der Rechnungslegung und der Fraktionsfinanzen sei der Streit eskaliert. Eine Gruppe aus Landtagsabgeordneten habe dem Fraktionsvorstand um Katrin Ebner-Steiner quasi unterstellt, unrechtmäßig mit den Fraktionsfinanzen umzugehen. Daraufhin habe Katrin Ebner-Steiner mit Verleumdungsklagen gedroht, woraufhin der gelernte Rechtsanwalt Ulrich Singer MdL erwidert haben mag, dass Ebner-Steiner solche Rechtsstreitigkeiten sicher verlieren dürfte.

Daraufhin sei Ebner-Steiner „völlig ausgeflippt“ und habe ausgeholt und mit der flachen Hand zornig auf eine Plexiglas-Trennscheibe geschlagen, die direkt zu Burch ging und gegen Ulrich Singers Hand geschmettert wurde. Die Verletzung wurde von Ersthelfern im Bayerischen Landtag versorgt.

Der ganze Vorgang erinnert an die Tätlichkeit des Brandenburgers Andreas Kalbitz, der seinen AfD-Fraktionskollegen Dennis Hohloch im Sommer ungestüm in die Magengrube schlug. Hohloch erlitt einen Milzriß.

Wir bleiben für unsere Leser dran und werden noch genauer berichten.

Artikel bewerten
(30 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten